Allgemein
Ob mit dem Auto an die Nordsee, mit dem Zug nach Paris
…, mit dem Flugzeug in die Tropen oder im Urlaub am Badesee: Früher oder später meldet sich der kleine Hunger und kann fernab der gewohnten Umgebung zum einen oder anderen Disput führen. Dabei ist die Urlaubszeit eine wunderbare Gelegenheit, dem Alltagsstress für eine Weile zu entfliehen, neue Orte zu erkunden und neue Energie zu tanken. Damit Sie erholt und gesund durch den Urlaub kommen, haben wir in diesem Artikel fünf praktische Tipps zum Thema „Essen außer Haus“ zusammengestellt.

Eine gute Planung ist die halbe Miete:

Bevor Sie Ihre Koffer packen, sollten Sie sich darüber informieren, wie lange Sie unterwegs sein werden. Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind, können Sie im Voraus planen, wann und wo Sie eine Pause einlegen. Liegt vielleicht auf dem Weg eine Stadt, die Sie schon immer einmal besuchen wollten? Dann können Sie gezielt nach Restaurants recherchieren, die zu Ihren Wünschen passen. Natürlich kann man sich auch selbst ein Lunchpaket zusammenstellen. Für lange Reisen empfehlen sich dafür vollwertige, fettarme und kleine Portionen mit viel Gemüse und Obst. Bei langen Flugreisen ist eine gute Planung ebenso wichtig. Informieren Sie sich bei Ihrer Airline über die verschiedenen Gerichte. Und auch hier helfen mitgebrachte Sandwiches oder geschnittenes Obst und Gemüse. Auch lecker: Nährstoffreiche Riegel für Zwischendurch. Egal, ob selbstgemacht oder gekauft, aber achten Sie auf die Zutatenliste.

 

Haben Sie immer eine Notfallreserve dabei:

Wir alle kennen das: Hunger und Durst kommen manchmal ganz plötzlich und gerade dann ist keine Einkaufsmöglichkeit in der Nähe. Nehmen Sie deshalb bei jedem Ausflug – und sei er noch so kurz – immer eine Flasche Wasser und einen kleinen Snack mit. Das kann zum Beispiel ein Müsliriegel oder ein Stück Obst sein.

Nehmen Sie sich Ihre eigenen kleinen Helfer mit:

Brotdosen und Reisebesteck sind vor allem für Ausflüge außerhalb der Ferienwohnung oder Hotelanlage ein Muss! Lassen Sie sich die Reste vom Restaurantbesuch einpacken oder bringen Sie sich Ihre Brotzeit selbst mit. Auch ein kleiner Salz- und Pfefferstreuer kann in vielen Situationen ein echtes Highlight sein. Für lange Autofahrten eignen sich wunderbar große Kühlboxen.

Lassen Sie sich inspirieren:

Eine Reise eignet sich hervorragend, um sich von neuen Gerüchen und Geschmäckern inspirieren zu lassen! Betrachten Sie die bunten Farben exotischer Früchte oder die glänzende Haut frischer Fische! Schlendern Sie an Marktständen vorbei oder besuchen Sie lokale Supermärkte. Die erstandenen Zutaten können in einer vorhandenen Küche frisch zubereitet werden. Wenn Sie keine Zubereitungsmöglichkeit haben, finden Sie sicher auch Snacks, die Sie ohne großen Aufwand direkt verzehren können. Gegebenenfalls kann auch hier ein Reisebesteck verwendet werden. Ein letzter Tipp: Achten Sie in tropischen Ländern darauf, wie die Lebensmittel zubereitet werden. Früchte schälen Sie am besten selbst. Oft werden auf den Märkten bereits geschnittene Früchte angeboten, die schon stundenlang ungekühlt in der prallen Sonne gelegen haben.

Genießen Sie Ihre Zeit:

Zeit zu genießen und in andere Welten einzutauchen bedeutet manchmal auch, die eigenen Erwartungen zurückzuschrauben. Seien Sie nicht zu streng mit sich selbst, wenn Sie Ihre gewohnten Essgewohnheiten durchbrechen, und genießen Sie stattdessen die kulinarische Reise. Das Gewicht, das Sie vielleicht während eines längeren Urlaubs zunehmen, werden Sie schnell wieder verlieren, wenn Sie zu Ihren alten Gewohnheiten zurückkehren. Oft fühlen Sie sich nach dem Urlaub sogar fitter als vorher, weil Sie vielleicht viel im Meer geschwommen sind, lange Radtouren gemacht haben oder steile Berge erklommen haben. Behalten Sie Ihre neugewonnene Aktivität nach dem Urlaub bei!

Sie sehen, mit ein paar Tipps können Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen genießen. Mit ein bisschen Planung, Gelassenheit und Neugier können Sie sich vor zu großem Hunger schützen und die kulinarische Vielfalt genießen!

Wir wünschen Ihnen einen schönen und gesunden Urlaub!

Weitere Beiträge aus dieser Kategorie

“Was essen Deutsche zu Weihnachten?”

DIE Frage zum Fest!
Und für uns der Abschied von diesem Jahr.
Wir sehen und lesen uns wieder in 2024!

Welt-Menopausen-Tag

Frauen-Medizin und Frauen-Befinden sind wichtige Themen. Ernährung spielt darin eine wesentliche Rolle, wenn auch nicht eine predominante Rolle. Anlässlich des Welt-Menopausentages richten wir ein Schlaglicht auf unser Kompetenzthema: die Ernährung.

Excel-Liste adé – Ernährungsthemen mit uns & der Topfit.App managen

Vielfältige, abwechslungsreiche, digitale und analoge Angebote und Maßnahmen im Bereich BGM / BGF und Ernährung mittels einer Excel Liste managen war gestern. Moderne digitale Lösungen stehen an der Tagesordnung und sind fester Bestandteil einer strategischen Vorgehensweise in Unternehmen. Wie das gelingen kann, zeigen wir Ihnen in unserem kostenfreien Webinar mit der Topfit.App.

Gesunde Ergänzungen für Ihr Fast-Food:

Wie geht es Ihnen als Aussendienstler, wenn es um Ihre Verpflegung geht? Heute haben wir SIE im Blick und wollen Sie mit ein paar Ideen unterstützen!

Bewusste Ernährung im Aussendienst

Was haben eine Kühltasche, ein Brettchen und ein Messerchen gemeinsam?
Richtig, sie sind die besten Freunde von….?

Slow Food vs. Fast Food

In einer globalisierten, digitalisierten und internationalisierten Welt, in der es stetig um höher, weiter und schneller geht, bleibt auch ein Einfluss auf das Essverhalten und die Verwendung der Lebensmittel nicht aus. Dabei spielen Fast Food, Slow Food und Junk Food eine besondere Rollen in der heutigen Zeit, die wir in unserem Artikel genauer beleuchten.

So nebenbei, für uns und in eigener Sache

Wir suchen dich! Du bist technikaffin und hast Lust in einem tollen Team zu arbeiten? Dann bist du bei uns richtig.

Ist eine “Digitale Gesundheitsanwendung” nicht auch einfach nur eine App?

Eine “digitale Gesundheitsanwendung” (DiGa) ist doch auch nur eine APP?! Aber was ist an ihr anders als an einer App?

Urlaub? … Urlaub!

Aktuell hat der Urlaub Hochsaison. Urlaub dient der Erholung und Regeneration, doch gerade in der Zeit nehmen wir uns häufig viel zu viel vor und sind am Ende gestresster als davor. Wie Sie dem vorbeugen können, erfahren Sie hier!

Ernährung und Stress

Stress betrifft leider (fast) jede Person in regelmäßigen Abständen. Ob Sie gestresst sind, was Stressesser und Stresshungerer sind und wie dem entgegengesteuert werden kann, erfahren Sie hier!

error: Content ist geschützt!!