Food to know
Rezept: Feigen-Smoothie

Warum nicht mal etwas Neues ausprobieren??

Dieses Rezept ist die perfekte Abrundung zum Sommerende!

Zutaten: 

  • 4 Feigen
  • eine halbe Grapefruit
  • Bitter Lemon oder Mineralwasser
  • Bei Bedarf: Eiswürfel

Zubereitung:

  • Feigen kleinschneiden.
  • Die Grapefruit auspressen und den Saft dazugeben.
  • Das Ganze pürieren und je nach Geschmack etwas Bitter Lemon oder Mineralwasser dazugeben.
  • Ebenfalls können bei Bedarf ein paar Eiswürfel mit hinzugegeben werden.
  • Mit Bitter Lemon wird der Smoothie “süßer”. Wird Mineralwasser verwendet,
    muss man den Smoothie öfters umrühren.

 

 
vorheriger Beitrag:
nächster Beitrag:

Weitere Beiträge aus dieser Kategorie

Grün-Bunt! Und ein bisschen unscheinbar

Grün-bunt oder 50 shades of green!

Steckbrief: Die Feige

In dieser Rubrik stellen wir gerne ein Lebensmittel oder ein Rezept vor. Heute schauen wir uns fast schon ein Super-Food an, die Feige!

Rezept: Frozen Jogurt

Es ist Beerenzeit – es ist warm bis heiß – machen wir was draus!

Rezept: herzhafte Müsli-Cracker

Müsli-Cracker herzhaft? Für alle, die es nicht unbedingt süß mögen, eine echte Bereicherung!

Rezept: kalter Earl-Grey Tee

Kalter Earl-Grey-Tee? An warmen Tagen eine wahre Erfrischung. Das Rezept gibt es hier!

5 Tipps für einen kühlen Kopf

Eine unzureichende Flüssigkeitszufuhr kann zu Konzentrationsproblemen, Müdigkeit, Leistungsabfall, Kopfschmerzen und vielen weiteren Nebenwirkungen führen. Dabei kann mit einigen Kniffen die Flüssigkeitszufuhr ganz einfach gesteigert werden und wir zeigen Ihnen wie!

Rezept: Linsenpatty

Ein Patty aus Linsen? Passt gut zwischen zwei Brötchenhälften, etwas scharf gewürzt und mit Zwiebelringen und Tomate! Das Rezept gibt es hier!

Veggieboom im Discounter

Nicht nur, aber gerade in der Grillsaison drängt sich dieses Thema auf: Wie steht es um die veganen Fleisch-Ersatzprodukte?

Kräuter- oder Schüttelbutter

Für Ihre Genuss-Übung haben wir hier eine schöne Idee: Schüttelbutter mit frischen Kräutern. Alternativ können getrocknete Würzblüten wie Ringelblüten, Kornblumen oder Malven verwendet werden.

Ran an den Rhabarber

Ran an den Rhabarber, weil er gut und zu allem Überfluss auch noch gesund ist?

error: Content ist geschützt!!